Eigentlich nichts passiert...

Hallo liebe Leute,

 bei uns ist die letzten beiden Tage kaum etwas passiert. Wir haben vorgestern unseren lieben Freund Ronnie ausgiebig aufgeräumt und gesäubert um einen gewissen Überblick über das Chaos im Inneren zu erlangen. Dabei haben wir etliche interessante und erstaunliche Dinge gefunden. Unsere Vorbesitzer scheinen eine unglaubliche Angst vor der Dunkelheit verspürt zu haben, jedenfalls sind wir Herr über mehr als 5 Taschenlampen (+die die wir mitgebracht haben).

Zudem haben wir alles an Besteck etc herausgeräumt um es abzuwaschen und die Schränke auszuräumen, was insgesamt hervorragend geklappt hat. Doch haben wir natürlich, das eine oder andere Ding gefunden, das wir noch neu beschaffen mussten. Einiges an Küchenuntensilien fiel darunter und auch zwei neue Kissen. Und da auch Australier das blau gelbe schwedische Möbelhaus mit dem hier aus Werbegründen nicht zu nennendem Namen kennen, waren wir am nächsten Tag promt bei Ikea anzutreffen.

Zuvor mussten wir beiden armen Seelen noch schmerzhaft lernen, dass blauer Himmel mit Sonne um die Mittagszeit auch in Australien nicht zwangsläufig heist, dass es warm ist. Zur Stunde behandeln wir noch die Erfrierungen vom Strand.

So war die Entscheidung schnell gefasst, dass wir heute zu Ikea fahren. Doch leider mussten wir feststellen, dass Ikea, etwa eine gefühlte Weltreise entfernt liegt und zwischen durch ganz Sydney beschloss die selbe Route zu wählen wie wir. Das war insgesamt ein riesen Abenteuer, doch Ronnie hat uns auch hier nicht im Stichgelassen und uns sicher bis ins Einkaufszentrum gebracht.

Dieses Einkaufszenrtum ist eine famose Angelegenheit. Man findet alles was man braucht und das dann auch noch in Übergröße. Neben einem Ikea, dass in der Große mit dem Kiels konkurieren kann und das wir zur Hälfte leer geräumt haben, findet man auch Schuhe, Klamotten, Outdoorkram, Essen, Haarschnitte und alles anderen was das Herz begehrt auf mehreren Etagen.

So konnten wir gestern den Tag genußvoll mit Einkaufen, einer entspannten Rückfahrt und einem ausgiebigen Partyabend in Kingscross verbringen. Dort haben wir (mal wieder) viele witzige Menschen getroffen, unter anderem eine Connection, die jedes Klischee erfüllte und sich auch noch genau so verhielt. Welcher Nationnalität man diesen Schlag von Menschen hier stereotypisch zuordnet sind wir uns noch nicht sicher. Aber entsprechende Menschen gibt es auch in Deutschland und sie geben einem etliche Dinge über die man schmunzeln kann.

Diese besagte Gruppe trafen wir gestern um 12 Uhr, denn wir waren für das Partyvolk von Sydney spät unterwegs, im Empire. Einer Adresse die aus guter Erinnerung heraus ansteuerten. So hatten wir dann doch bis um 3 Uhr Zeit ein schreiend komisches Schauspiel zu genießen. Doch wie es sich auch beim vergangenen Wochenende verhielt, war um 3 die Party tot und auf der Straße war auch nichts mehr los.

So genossen wir dann einfach den Ausklang des Abends mit einem entspannten Spaziergang nach Haus und einer interessanten Fernsehshow, bei der es wohl im weitesten Sinne um die Bibel ging.

Mal sehen was die nächsten Tage brigen...

3.5.09 06:04

Werbung


bisher 2 Kommentar(e)     TrackBack-URL


Dagobert (3.5.09 14:23)
Malte Malte Malte!!! xD Er hat mich erkannt! Ich hab mich an den Tresen gesetzt und er kam auf mich zu und hat gefragt "Na sollen es wieder Powerbunnys sein!?" Ich bin fast ausgeflippt :D Wie ich mich gefeiert habe. Und jetzt kenne ich auch seinen richtigen Namen. Es ist ein Timo! Ist das zu fassen? Timo!!! Naja den Rest des Abends hat er auch noch unzählige Kurze ausgegeben. Echt dufte der Typ. Naja das wollt ich mal loswerden. Viel Spaß!
PS: Keine Gay-Fotos mehr! xD


Malte (3.5.09 15:10)
kein kommentar.
totgelacht.

Name:
Email:
Website:
E-Mail bei weiteren Kommentaren
Informationen speichern (Cookie)


 Smileys einfügen